Schulreise 3./4. Klasse

Nando (4. Klasse)

Schulreise 15.6.16 – 16.6.16
Die 3./4. Klasse ging schlafen im Stroh beim Hof Tschannen.
Tagesablauf: Die 3./4. Klasse ging nachmittags mit dem Schulbus nach Illighausen. Zuerst konnten wir uns einrichten. Dann haben wir eine Wanderung gemacht. Dann konnten wir spielen. Die Jungs spielten mit dem Go-Kart. Die Mädchen spielten „Werwölfle“. Um 10 Uhr war Nachtruhe. Wir blieben noch lange auf. Am nächsten Tag standen wir früh auf. Das Morgenessen war sehr sehr lecker. Dann gingen wir mit dem Schulbus in einen Wald, von dort mussten wir laufen bis zum Schulhaus.

Nando

Projektwoche 3./4. Klasse Thema: Bienen

Vom 23.5. – 27.5. behandelten wir 3./4. Klässler in der Projektwoche die Bienen.
Dazu machten wir einen Besuch beim Imker. 3 Kinder haben hier ihren Erlebnisbericht für diesen Tag abgedruckt:

Livia (3. Klasse)
Erlebnisbrief
Es war eine lange Vetotour bis wir beim Imker waren. Dann hat er Sachen erzählt und Fragen beantwortet. Und dann konnte man noch Honig probieren. Es gab schwarzen, gelben und 2 verschiedene Sorten weissen Honig. Ich hatte die weisse Honigart am liebsten. Dann konnte man noch Bienen anschauen, pro Stock 30’000 – 50’000 Bienen. Die Bienenarten waren der Drohne, die Königin und die Arbeiterin. Und dann entdeckten wir im Stock die Königin. Sie hatte als Kennzeichen einen blauen Punkt auf dem Rücken. Dann fuhren wir wieder zurück in den Wald.

Chips herstellen

Die 3./4. Klässler haben das Thema “Kartoffeln”.
Am Montag, 29.2.16  haben wir am Nachmittag mit Kartoffeln Chips gemacht. Beim Kartoffelschneiden haben sich 7 Kinder in die Finger geschnitten. Wir haben die Kartoffeln geschält. Dann haben wir sie in Chipsform geschnitten und in Wasser eingelegt. Abgetrocknet und in die Fritteuse gelegt (ca. 10min.) Nach diesen 10min. haben wir sie gesalzen und gegessen.

Text von Nando und Andrina

Waldmorgen im Kindergarten Ottoberg

Jeden Freitagmorgen werden warme Kleider und solche, die schmutzig werden dürfen, angezogen. Heute geht es nämlich den Spuren von Fridolin nach in den Wald. Fridolin, ein kleiner Fuchs, hilft uns den Weg zu finden. Im Wald kümmern wir uns zuerst einmal ums Feuer. Kleine, mittlere und dicke Stecken werden gesucht, alle helfen mit. Dann wird ein grosser Zeitungsberg gemacht und die Stecken der Grösse nach aufgeschichtet. Natürlich dürfen unsere selber gemachten Feuerhilfen nicht fehlen, denn nur mit diesem Wachs getränkten Zeitungspapier haben wir in den kühlen, nassen Tagen das Feuerglück auf unserer Seite.

Projekt: “Schnecken neu entdecken”

Im September arbeiteten die Kinder der 1.-4. Klasse zusammen am Thema „Schnecken“.
Grundlage für unser Schaffen war der Museumskoffer des Naturmuseums Frauenfeld: „Schnecken neu entdecken“.

Während 4 Wochen experimentierten, forschten und züchteten die Kinder in altersdurchmischten Gruppen. Ihre Entdeckungen wurden via iPad filmisch festgehalten.

Hier einige Eindrücke der Kinder:

IMG_1299

IMG_1279

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_1302

IMG_1274

IMG_0262

 

 

 

Andrina und Gian aus der 4. Klasse schrieben Folgendes: